Teichgut Wildeck

Mitten im Naturpark Südheide liegt das Teichgut Wildeck. Wir befinden uns hier im größten zusammenhängenden Waldgebiet Niedersachsens, und auch Wildeck ist umgeben von ausgedehnten Forsten. Die Teichanlagen wurden um 1900 errichtet. Die Teichwirtschaft diente zu diesem Zeitpunkt jedoch lediglich als zusätzliche Einnahmequelle, hauptsächlich finanzierte sich das Gut aus dem Forstbetrieb. Erst 1930 erfolgte der professionelle Ausbau zu einem Vollbetrieb. Der Fischbestand, hauptsächlich Karpfen, und damit das Angebot wurden vergrößert, die Teichanlagen nach neusten Erkenntnissen umgestaltet. Seit dem Jahre 1951 haben die Fischzucht und der damit verbundene Handel keine wirtschaftliche Bedeutung mehr für den Betrieb, heute werden die Teiche nicht mehr bewirtschaftet, sie sind ein Lebensraum für viele seltene Tierarten. Jagd- und Forstwirtschaft stehen heute wieder im Vordergrund.